Ziehung der Deutschen Weihnachtslotterie

Jeweils am 26. Dezember findet die Ziehung der Deutschen Weihnachtslotterie statt. Die Ziehung wird voraussichtlich in einem Live-Stream im Internet oder im TV übertragen. Die Ziehung der Gewinnzahlen 2017 wurde live in Sat.1 ausgestrahlt. Hier geht es zur Aufzeichnung der Ziehung: www.youtube.com/watch?v=YeA_Bxp2NRA&t=47s 

Für jede Gewinnklasse werden die Ziehung der Gewinnzahlen durch den oder die Ziehungsbeauftragten ermittelt. Wird eine Gewinnzahl ermittelt, die zu den vom Verkauf ausgeschlossenen Losnummern gehört (siehe Spielplan), so wird dies vom Ziehungsleiter festgestellt und die Ziehung für die entsprechende Gewinnklasse wiederholt. Die Ziehung wird notariell überwacht.

a) Gewinnklassen 1 bis 4:
Die Ziehung der Gewinnzahl für Gewinnklasse 1 bis 4 erfolgt wie folgt: aus 5 Lostrommeln mit je 10 Kugeln wird je eine Zahl gezogen, wobei die erste gezogene Kugel (z.B. 5) in der Gewinnkombination die erste Position von links besetzt, die zweite gezogene Kugel (z.B. 0) die Position 2, die dritte gezogene Kugel (z.B. 8) die Position 3, die vierte gezogene Kugel (z.B. 3) die Position 4 und die letzte gezogene Kugel (z.B. 3) die Position 5. Hiernach ist die Gewinnzahl für Gewinnrang 1 vollständig (im Beispiel: 50833). Die Ziehung pro Gewinnklasse erfolgt so oft, wie es Gewinne pro Gewinnklasse gibt, nämlich einmal für Gewinnklasse 1, zweimal für Gewinnklasse 2, 20-mal für Gewinnklasse 3 und 200-mal für Gewinnklasse 4.

b) Gewinnklasse 5:
Die Ziehung der Gewinnzahl für Gewinnklasse 5 erfolgt, indem aus einer Lostrommel mit 10 Kugeln eine Kugel gezogen wird, welche die Gewinnzahl definiert. Um die Gewinnklasse 5 zu gewinnen muss die Gewinnzahl der letzten Ziffer der Losnummer (ganz rechts) entsprechen.